Projekte

Für 2019 haben wir einige Projekte und Untersuchungen vor durchzuführen. Dabei sehen wir  besondere Brisanz  in den folgenden Themenkreisen und Projekten:

Ist „Guerilla-Marketing“ eine echte Alternative zur klassischen Werbung?

Zugegeben: der Begriff klingt wirklich gefährlich!
Aber dahinter verbergen sich andere PR- und Werbestrategien, deren Effekte vielleicht die klassischen Werbe-Einsätze schlagen können.

Guerilla-Aktionen bedürfen sehr psychologisch Ausarbeitungen und Planungen, damit der Einsatz wirkungsvoll und erfolgreich werden kann.

Wir veranstalten in unserem Seminar-Zentrum in Bremen, am 06. März 2019, eine Veranstaltung zu Guerilla-Marketing, speziell für maximal 20 weibliche Teilnehmer, weil wir einfach mal annehmen, dass Frauen auf andere Ideen, als Männer kommen könnten.
Was ist jetzt Guerilla-Marketing genau und wie geht das?
mehr …

„ODEON des Westens“
Eine Vision für das Walle-Center!
Der Bremer Stadtteil WALLE ist sicherlich mit Bewohnern aus fast 30 Ländern ein echter Schmelztigel der Stadt. Das „Walle-Centrum“ als größtes Einkaufszentrum ist daher nicht nur ein Artikel-Tempel, eine Ansammlung verschiedener Geschäfte, sondern auch eine inzwischen gerne angenommene Begegnungsstätte für die Bürger. Auch die Kultur ist schon eingezogen, mit der „Wallerie“, der Kunst-Galerie mit Schwerpunkt „UpCycling“. Und mehr Kultur wäre hier noch sicherlich möglich zu installieren!
Sollte man da nicht den Namen „Walle-Center“ umwidmen, z.B. in „Odeon des Westens“, denn einen Treffpunkt vieler Menschen nannten die Griechen schon „Odeon“?
mehr …

Ein Relaunch der„wel.come 2019“ ist notwendig
Seit ca. 10 Jahren findet im Bremer-Schütting, dem Haus der Kaufmannschaft direkt am Markt, die „wel.come XXXX“ statt. Zu dieser Veranstaltung trifft dich die Bremer Kreativwirtschaft; sehen und gesehen werden ist die Devise und ein passendes Rahmenprogramm wird außerdem geboten. Veranstalter ist der Marketing-Club-Bremen und das Haus Schütting, sowie einige Sponsoren. Leider hat sich die Veranstaltung stark zum Negativen verändert und die Fortführung ist infrage gestellt.
Wird die wel.come XXXX unter neuem Konzept und vielleicht mit neuer Location weiter bestehen?
mehr …

Attraktivierung der Bremer Wochenmärkte
Alle 32 Bremer Wochenmärkte schrumpfen. D.h. die Standbetreiber haben Nachfolge-Probleme und schließen. Das Warenangebot nimmt ab und immer mehr Stammbesucher und Kunden bleiben weg. Für die restlichen Marktbetreiber sinken damit die Umsätze. Da musst etwas passieren, meint der Bremer-Senat und hat dem neuen Chef des Bremer Großmarktes gleich mal einen langen Fragenkatalog geschickt. den er bis ende Dezember 2018 beantworten soll!.
Wie soll es jetzt weitergehen mit den Bremer-Wochenmärkten – ob und welche neuen Konzepten wird es geben?
mehr …

Kommunikations- und Freizeitstudien
Bremen zählt zu einer der grünsten Städte in der Republik und seit ca. 1990 haben die Bürger ihren Anspruch auf die Nutzung öffentlicher Grünfächen eingefordert und nützen Parks und den Weserdeich für Picknicks, zum Grillen und zum Spielen. Die Stadt-Soziologen sprechen hier von der „zunehmenden Mediterranisierung der Innenstädte“.
Was hat es damit auf sich und welche Konsequenzen können sich daraus ergeben?

Gesundheitsmanagement für Unternehmen
Die Bremer Unternehmen, die Krankenkassen und die Kostenräger verzeichnen größere Krankenstände in Unternehmen, entstanden durch Stress, Hektik, zu wenig Bewegung und ungesunde Ernährung. Die Intensivierung der Aufklärung und der Gesundheitsvorsorge könen schon in Vorfeld spätere kostenintensive Zivilisationskrankheiten reduzieren oder sogar verhindern und damit spätere Benahdlungskosten Kosten reduzieren.
Was leisten die Verantwortlichen in Unternehmen und bei den Kostenträgern in Sachen „Gesundheits-Management“?

Teambuilding und Expeditionen
Allein schon die Aufgabenverteilung in Plan- und Rollenspielen, aber auch bei Expeditionen, führen zu völlig neuen Herausforderungen, für alle Mitarbeiter aber auch für teilnehmende Leitungs- und Führungskräfte. Wir organisieren, moderieren diese betrieblichen Veranstaltungen. Dabei haben wir für den Teambuilding-Bereich völlig neue Aufgaben und Szenarien entwickelt, die weit über die bisher bekannten Rollenspiele hinausgehen und echte und verwertbare Resultate für alle Teilnehmer erzeugen. Was bringen zeitgemäße Teambuildings an Resultaten und welche Effekte sind möglich?

Planung einer Design-Ausstellung
Wir haben herausragende Designs bei Picknick-Zubehör entdeckt. Speziell aus den Niederlanden, Taiwan, Japan und China haben wir wirklich wundersame, aber auch sehr praktische Entwicklungen kennengelernt, die hier kaum bekannt sind. Wir wollen Kreativkräfte und Kunststudenten animieren, ebenfalls zu diesem Thema Entwicklungen zu gestalten und dann werden wir  in Bremen zu „Picknick-Design“ die erste Ausstellung bisheriger Designstudien, aber auch neuere Entwicklungen  zeigen. Das wäre die erste Ausstellung dieser Art in Europa.
Wann und wo  werden wir die Aussstellung zeigen?

„Genuss-Erlebnisse“ und Verkostungsveranstaltungen
Wir sind die Gründer der XING-Gruppe „Die Bremer-Genießer“ und haben inzwischen ca. 200 Mitglieder, denen wir Erlebnisse über alle 5 Sinne anbieten, plus der Möglichkeit bei diesen Veranstaltungen Gleichgesinnte kennenzulernen – das nennt man heute „networking“. Wir haben Genuss- und Geschmackserlebnisse praktisch erfahrbar gestaltet. Aber wir haben auch in Planung, akustische, taktile, olfaktorische  und visuelle Erlebnisse anzubieten.
Welche Genuss-Veranstaltungen werden wir 2019 organisieren?

Die Heilpraktiker-Ausbildung in Deutschland
Sie fühlen sich wie die „kleinen Ärzte“ und haben viele Befürworter, gerade bei denjenigen, die sich von Humanmedizinern erfolglos behandeln fühlten. Dabei gibt es keine bundesweit geregelte und anerkannte Ausbildungsstruktur und Vorgaben. Die kleine Prüfung bei Gesundheitsamt befähigt sie eigentlich nicht, andere Menschen pseudo-medizinisch „zu behandeln“.  Viele Praktiken, wie z.B. die „Kinesiologie“, sind wissenschaftlich noch nicht mal als „Grenzgebiete der Heilkunde“ anerkannt.
Wie geht man in anderen Ländern mit diesem Berufsbild um?
mehr …

Die Homöopathie in Deutschland – Lüge oder erfolgreiche Alternativbehandlung
1796 hat Samuel Hahnemann seine „Heilmethode Homöopathie“ entwickelt. Seine Theorie: je mehr er eine Substanz mit Wasser oder Alkohol verdünnt, desto größer ist die anschließende Heilwirkung damit beim Patienten. Seine Verdünnungen laufen in 10-ner Potenzen ab und gehen in einem Zahlensystem von D2 bis D24. Dabei entspricht die D24 Verdünnung etwa einem Tropfen der Heil-Substanz im Volumen des gesamten Atlantiks. Das liegt also jenseit jeglicher Nachweisgrenze. Auch seine „Globuli“, kleine Milch-Zucher-Tabletten, beinhalten kaum Spuren seiner Heilstoffe.
Ob und wie hat Homöopathie eine Wirkung?
mehr …